Mitarbeiter stellen Sich vor: Melanie Meier

Ein herzliches Hallo, mein Name ist Melanie Meier und ich bin das neueste Mitglied in der amm-Familie. Seit Mitte März unterstütze ich nun die Grafikdesign-Abteilung.
Nach 22 Jahren in Detmold bei Topp+Möller GmbH&Co.KG kam dann die Zeit, in der ich den Stier bei den Hörnern packen musste und die amm-Tür ging für mich auf. Hier betreue ich jetzt unter anderem auch einige ehemalige Kunden meines bisherigen Arbeitgebers.
Eigentlich wollte ich nach der Schule Schriftsetzer werden. Schade nur, dass ich keinen Ausbildungsplatz fand. Aus der Not heraus wandelte sich dieser Plan und ich begann das „Fachabitur für Gestaltung“ in Bielefeld, das an ein Praktikum gekuppelt war. In meinem Fall in einer Druckerei in Lage. Hier lernte ich die Bereiche Reprofotografie, Film-Montage, Plattenkopie, DTP-Satz, Offset-Druck und Weiterverarbeitung kennen – also den kompletten Weg bis zum fertigen Druckprodukt.
Nach einem Jahr bot man mir dort eine Ausbildung zum Druckformhersteller an. Die Entscheidung war nicht schwer: Das will ich machen!
Nach der Lehrzeit ging vorerst das fröhliche „Filmeschieben“ in einer Druckerei mit Regionalverlag in Detmold weiter. Zu der Zeit platzte der Bereich DTP aus allen Nähten und durch meine Vorkenntnisse brachte mich das Schritt für Schritt zurück zum „Kamerad Vierkant“. Dabei hatte ich hilfreiche Lehrmeister, die mich das Handwerk der sauberen Umsetzung gelehrt haben.
Übrigens gab es dort mal einen Schriftsetzer-Lehrling namens Jens Edler. Man munkelt, er wäre der letzte seiner Art gewesen. Verrückt, dass sich nach vielen Jahren unsere Wege hier bei amm wieder kreuzen.
Hin und wieder denke ich an meinen „Ursprungs-Berufswunsch“. Über Umwege hab‘ ich ihn nun doch erreicht.

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Mit (weiterer) Nutzung dieser Webseite gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Website zustimmen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz